Juneau
Drama-Queen

Vorhang auf. Lichtspot auf die leidende Heldin. Und bitte.

"Oh weh, es ist um mich geschehen.
Mein Dasein ist gezeichnet von Schmerz und Pein. Desaströs!
Heimgesucht von grausam, wild um sich mordenden Killerviren, modere ich im Sumpf meines eigenen Verderbens.
Schwere Not!

Genuss dahin. Lediglich die Freude an zelebrierten Selbstmitleidsanfällen bricht das Dunkel meiner Stunden.
Ansonsten. Trifft das Schicksal mich hart.

Während andere lebenslustig durch die Welt da draussen tummeln, so liege ich gefesselt, gemeinsam mit Bakterien und anderem Gefleuche, in einsamer Quarantäne.

Oh welch Schmerrrrrrz!
Geplagt von übel um sich greifender Zerstörung, die in meinem Körper wütet.
Weh mir!"

Der Knicks. Die Rosen. In Mitleid getränkter Applaus.
Danke.
Ein letzter Leid erfüllter Blick in die Menge.
Uuund. Licht aus. Vorhang zu.

So. Das war's erstmal für heute...

10.1.11 14:13
 
Letzte Einträge: Futuristisch, Aufs Exempel, Mann-o!
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de